Blizzard tunt seinen Online-Shooter Overwatch



Blizzards Online-Shooter “Overwatch” läuft mit Vollgas weiter auf der Erfolgsspur. Auf der GC 2016 hat Game Director Aaron Keller jetzt die im Raum Stuttgart angesiedelte Map “Eichenwalde” präsentiert. Dazu gab es frische Infos zum Skill-System und zur Overwatch-WM, die im November auf der hauseigenen Spiele-Messe Blizzcon ihr Debüt feiern wird. 

Foto-Serie mit 17 Bildern

Update vom 23.08.2016: Die Eichenwalde-Map ist inzwischen auf dem Testserver (PTR) verfügbar und kann von PC-Gamern ausprobiert werden.

Overwatch rockt weiter 

In den hochfrequentierten Internet-Cafés in Südkorea liegt Overwatch nach Angaben von Activision Blizzard mit einem Marktanteil von 30 Prozent an der Spitze. In China hat es den von Diablo 3 aufgestellten Verkaufsrekord geknackt. Weltweit haben die mehr als 15 Millionen User nach Angaben der Entwickler bisher weit mehr als eine halbe Milliarde Stunden in den Online-Shooter investiert. Zwisdchen Mai und August 2016 sorgte der Titel für gut 500 Millionen US-Dollar Umsatz. 

Damit diese Erfolgswelle weiterläuft, haben die Entwickler jetzt zur Gamescom mit “Eichenwalde” eine frische Angriffs- / Begleit-Karte vorgestellt. Hier geht es darum, im Team einen Rammbock zur Burg befördern – was die gegnerische Truppe natürlich mit viel Herzblut zu verhindern versucht. Da die Map dezidierte Höhenunterschiede aufweist, muss man seine Aufmerksamkeit auch auf die Vertikale ausdehnen und sieht sich in Sachen Koordination und Teamarbeit vor neue Herausforderungen gestellt. Ins Spiel integriert wird “Eichenwalde” laut Blizzard Anfang September.

Dann beginnt auch die zweite offizielle Overwatch-Saison – dieses Mal mit der als Standard vorgesehenen Dauer von drei Monaten. Dazu werden die Entwickler auch das Skill-System revidieren. Das Maximal-Level in Overwatch liegt dann bei 5000. Intern wird zudem nach Gold-, Silber- und Bronze-Rang gewichtet, wodurch sich auch beim Matchmaking Verbesserungen einstellen sollen.

Alle wichtigen Zusatzinhalte und Erweiterungen wollen die Entwickler weiterhin kostenlos in den Online-Shooter einbauen. Die auch käuflich zu erwerbenden Loot-Boxen enthalten wie gewohnt Deko-Material, Skins und Sinnsprüche, sollen sich aber weiterhin nicht auf das Balancing auswirken und können mit dem entsprechenden Zeitaufwand auch so freigespielt werden. 

Overwatch – Blizzards erster Ausflug ins Shooter-Genre – spielt in einem neu kreierten SciFi-Szenario und ist als teambasierter Multiplayer-Shooter konzipiert, bei dem zwei Teams mit maximal sechs Mitgliedern gegeneinander antreten. Bei den titelgebenden Overwatch handelt es sich nach Angaben der Entwickler um ein Team aus Soldaten, Wissenschaftlern und Abenteurern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die in der Spielwelt herrschenden Kriegswirren zu beenden und für Frieden zu sorgen. Dazu muss man erstmal die Gegner vom Schlachtfeld pusten. 

Overwatch basiert auf einer eigenständigen 3D-Engine und ist am 24. Mai 2016 als Vollpreisspiel für PC, Xbox One und PS4 erscheinen. Die USK hat den Titel mit der Alterseinstufung “Ab 16 Jahren” freigegeben. 



Source link

Denial of responsibility! insideheadline is an automatic aggregator around the global media. All the content are available free on Internet. We have just arranged it in one platform for educational purpose only. In each content, the hyperlink to the primary source is specified. All trademarks belong to their rightful owners, all materials to their authors. If you are the owner of the content and do not want us to publish your materials on our website, please contact us by email – [email protected]. The content will be deleted within 24 hours.

Leave A Reply

Your email address will not be published.