Hitziges Revierderby: Schalke ärgert den BVB



Die “Königsblauen” und die Dortmunder liefern sich ein intensives Duell. Gleich zwei Mal muss S04 einen Rückstand aufholen. Die Schlussphase wird dramatisch.

Empfindlicher Rückschlag für Borussia Dortmund im Titelrennen mit dem FC Bayern – und auf der anderen Seite das nächste Erfolgserlebnis für Schalke 04 im Kampf gegen den Abstieg: Die “Königsblauen” kamen im Topspiel des 24. Spieltags am Samstagabend zu einem 2:2 (0:1) im 100. Revierderby gegen den BVB. Marius Bülter (50.) und Kenan Karaman (79.) trafen für die Gastgeber, nachdem Nico Schlotterbeck (38.) und Raphael Guerreiro (60.) die Dortmunder jeweils in Führung gebracht hatten.

Der BVB (nun 50 Punkte) hat es damit verpasst, nach Punkten wieder mit Tabellenführer FC Bayern (52) gleichzuziehen, Schalke dagegen liegt mit nun 20 Punkten auf Platz 17. Im übernächsten Spiel müssen die Dortmunder zum Gipfel-Treffen nach München. Es war das frustrierende Ende einer emotionalen und enttäuschenden Woche. Vier Tage zuvor war die Borussia durch ein 0:2 beim FC Chelsea im Achtelfinale der Champions League gescheitert.

Es war eine hitzige, tolle Stimmung. Ich fand, dass wir die erste Halbzeit komplett unter Kontrolle hatten. In der zweiten Halbzeit hätten wir das Spiel zumachen müssen», haderte Nationalverteidiger Nico Schlotterbeck beim TV-Sender Sky, und Trainer Edin Terzic meinte: “In der zweiten Halbzeit wurde es wild, so wie es Schalke haben wollte. Am Ende haben wir den Sieg aus der Hand gegeben. Wir wissen, dass wir ein Team haben, dass wir guten Fußball spielen können. Wir wissen aber auch noch, dass wir es nicht durchziehen bis jetzt.”

“Wenn man zweimal zurückliegt und so zurückkommt, fühlt sich das gut an. Die Stimmung war brutal, hat uns unfassbar gepusht. Das Selbstvertrauen, das wir uns in den letzten Wochen erarbeitet haben, hat uns den Glauben gegeben, dass wir immer wieder zurückkommen können”, sagte Torschütze Bülter und Karaman ergänzte mit Blick auf seinen Ausgleichstreffer: “Mein erstes Tor für Schalke und direkt im Derby. So kann man sich in die Herzen der Schalker reinschießen. Für mich ein besonderer Moment.”

So lief das Spiel:

Die Fans beider Lager stimmten sich mit einer regelrechten Pyroshow ein. Während aus der Schalker Nordkurve blauer Rauch emporstieg, leuchtete es in der Dortmunder Ecke glühend rot. Wie sich die Spielanteile verteilen würden, war derweil schnell ersichtlich. Die Schalker standen kompakt und tief. Dortmund mit dem diesmal sehr offensiven Jude Bellingham und Guerreiro in der Zentrale rannte an und suchte Lücken.

Die erste fanden sie in der 18. Minute, als Guerreiro nach einem schönen Pass von Hummels auf Ralf Fährmann zulief, den Ball aber weder scharf noch platziert aufs Tor brachte. Die Schalker lauerten mit dem immens arbeitenden Michael Frey auf Konter und hätten die Führung fast geschenkt bekommen, als Schlotterbeck Hummels anschoss und Rodrigo Zalazar den Ball aufnahm und alleine aufs Tor zusteuerte. Der Uruguayer verzog aber überhastet (25.).

Der Chance sollten die Schalker bald nachtrauern, denn fortan spielte nur der BVB. Und während Fährmann gegen Donyell Malen (30.) und Marius Wolf (37. ) noch gut parierte, war er bei Schlotterbecks Schuss aus 18 Metern chancenlos. Maya Yoshida hatte den Nationalspieler nicht aufgenommen und ungehindert aus zentraler Position abschließen lassen. Der BVB schien das Spiel nun fest im Griff zu haben, doch etwas überraschend kamen die Schalker direkt nach der Pause zum Ausgleich durch Bülter nach Hereingabe von Frey. Guerreiros 2:1 schien ein echter Nackenschlag, doch abermals schlugen die Schalker durch den elf Minuten vorher eingewechselten Karaman zurück.



Source link

Denial of responsibility! insideheadline is an automatic aggregator around the global media. All the content are available free on Internet. We have just arranged it in one platform for educational purpose only. In each content, the hyperlink to the primary source is specified. All trademarks belong to their rightful owners, all materials to their authors. If you are the owner of the content and do not want us to publish your materials on our website, please contact us by email – [email protected]. The content will be deleted within 24 hours.

Leave A Reply

Your email address will not be published.